Stadtportal Bad Arolsen

| zum Textanfang | zu den Hauptkategorien

Hauptkategorien

Jugendmusikfestival Bad Arolsen

8. Jugendmusikfestival vom 26.06. - 03.07.2016

In der Zeit vom 26.06. bis 03.07.2016 trafen sich in Bad Arolsen rund 250 junge Menschen um gemeinsam zu Lernen und in unterschiedlichen Besetzungen zu musizieren. In 4 Abendkonzerten in Bad Arolsen und 8 weiteren Konzerten in der Region zeigten die Musikerinnen und Musiker ihr Können.

International anerkannte Musikpädagogen wie der bekannte Jugendchorleiter Dr. Markus Detterbeck aus Bensheim und der deutsche Jazzposaunist und Musikpädagoge Detlef Landeck aus Kassel vermittelten in mehreren Workshops weitergehende Ansätze aus Jazz, Rock und Popp. Stiltypische Phrasierung, Groove, Vocussion, Timing, Artikulation, Stimmklang, aber auch Bühnenpräsenz spielten dabei eine wichtige Rolle.
Die bekannte nordhessische Singer/Songwriterin Nadine Fingerhut und der Vorsitzende der BARock-AG Gunter Best bereiteten mit Flüchtlingskindern verschiedener Nationalitäten aus den Willkommensklassen der Christian-Rauch-Schule (CRS) einzelne Musikstücke und einen Drum Circle vor.

Das Internationale Jugendmusikfestival wurde in 2016 zum 8. Mal in Bad Arolsen ausgerichtet. Seit dem Jahr 2000 wurde dieses Festival alle 2 Jahre mit großem Erfolg ehrenamtlich organisiert und durchgeführt.

Hintergrund

Bad Arolsen war seit den 50er Jahren durch das damalige Goethe-Institut und die späteren Abiturkurse für Asylberechtigte schon immer ein gastfreundlicher und weltoffener Ort der Begegnung junger Menschen verschiedener Nationen. Weitere internationale Kontakte entstanden seit den 80er Jahren durch zahlreiche Austauschprojekte und Konzertreisen der Musiker des örtlichen Christian-Rauch-Gymnasiums. Dabei entstand die Idee, diese internationalen Kontakte in einer Woche zu bündeln und ein Festival zu etablieren, bei dem Jugendliche aus der ganzen Welt eine Woche lang in Privatfamilien wohnen, sich begegnen, austauschen und gemeinsam musizieren. Dazu wurden die deutschen Teilnehmer durch Behandlung der Gastländer im Unterricht vorbereitet.

Auch außerhalb der Konzerte stand das gemeinsame Musizieren im Mittelpunkt. In mehrtägigen Workshops, die international anerkannte Musikpädagogen leiten, wurden für alle Chöre und Bigbands gemeinsame Stücke für das Abschluss-Gala-Konzert erarbeitet, die dort unter wechselnden Dirigenten aufgeführt wurden.

Den teilnehmenden Jugendlichen wurde darüber hinaus Gelegenheit gegeben, auch außerhalb von Bad Arolsen, z.B. in Kassel, Marburg, Warburg, Frankenberg oder Homberg aufzutreten und Land und Leute der Region bei Tagestouren kennenzulernen. Neben den ständigen Kontakten tagsüber trafen sich die Jugendlichen auf freiwilliger Basis fast vollzählig abends – auch nach den Konzerten – in einer Musikkneipe. Um auch den Schülern des hiesigen Gymnasiums die gleichen Chancen zu eröffnen, findet das IJMF nur jedes zweite Jahr statt, sodass die eigenen Ensembles in den freien Jahren Einladungen zu Austauschbesuchen wahrnehmen zu können.

Vielfach ist bei den ausländischen Jugendlichen auch das Bild über die Deutschen noch nicht gefestigt. Der Aufenthalt in Privatfamilien und die Teilnahme am Schulunterricht geben die Möglichkeit, sich ein eigenes Bild von ihrem Gastland zu machen und mögliche Vorurteile abzubauen. Hierzu leisten die für jedes ausländische Ensemble verantwortlichen „Nationalen Betreuer“ einen außergewöhnlich engagierten Beitrag.

Es kann nicht hoch genug eingeschätzt werden, Jugendlichen aus verschiedensten Ländern und Kulturkreisen die Möglichkeit zu geben, eine Woche gemeinsam zu verbringen, zu musizieren und die Gastfreundschaft von Familien aus Bad Arolsen und Umgebung zu erleben. Die Jugendlichen sind nicht nur gute Botschafter ihres Heimatlandes, sondern nach ihrer Rückkehr auch hervorragende Multiplikatoren für Deutschland.

Ein Schwerpunkt bei dem Austausch mit ausländischen Jugendgruppen liegt auf Osteuropa, um so auch zur Integration Europas beizutragen.

 

Veranstalter

BARock-AG e.V.
34454 Bad Arolsen
Zur Homepage: www.ijmf.net

 

Weitere Themen der Bad Arolser Internetseite

Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Ferienhäuser, Gaststätten, Restaurants und Cafés

Sehenswürdigkeiten

Historischer Stadtführer, Residenzschloss Arolsen, Christian Daniel Rauch-Museum, Museum Chr. D. Rauch-Geburtshaus, Museum Kaulbach-Haus, Museum Schreibersches Haus, Heimatmuseum Mengeringhausen, Heimatstube Helsen, Waldecker Spielzeugmuseum, Wasserkunst – Historische Trinkwasserförderanlage

Veranstaltungen

Arolser Barock-Festspiele, Kurkonzerte, Musik in der Stadtkirche, Schlosskonzerte, Kultursommer Nordhessen, Jugendmusikfestival, BAC-Theater, Statt-Theater, Arolser Kram- und Viehmarkt, Landauer Kram- und Viehmarkt, Wochen Markt-Treff, Weihnachtsmarkt, Bad Arolser Hochschultage, Waldeckischer Geschichtsverein, Ausstellungen, Gästenachmittage, Deutsche Wasserski-Meisterschaften, Twistesee-Volkslauf, Wald-Marathon, Internationaler Bad Arolser Twistesee-Triathlon, Twistesee-Adventsmarathon, Schmillinghäuser Volkslauf, Kartenvorverkauf

Freizeitangebote

Schwimmbad, Strandbad am Twistesee, Segeln, Rudern, Tretboot fahren, Wandern, Nordic-Walking, Rad fahren, Reiten, Golfen, Minigolfanlage, Wasserski, Angeln, Fliegen, Asphaltstockschießen, Schießanlage, Tennisplätze, Kegeln

| nach oben | drucken