Stadtportal Bad Arolsen

| zum Textanfang | zu den Hauptkategorien

Hauptkategorien

Barrierefreiheit in Bad Arolsen

Im Urlaub und Alltag Barrierefreiheit in Bad Arolsen genießen – Abgeflachte Bordsteine, eine große Anzahl öffentlicher Gebäude sind für Rollstuhlfahrer zugänglich, Behindertengerechte Unterkünfte sind vorhanden

Die ehemalige Residenzstadt des Fürstentums Waldeck ist bestrebt, die historischen Gebäude, Sehenswürdigkeiten und den barocken Baustil zu erhalten. Gleichzeitig wird hier auch die Barrierefreiheit für sehr ernst genommen.

Bad Arolsen ist stets bemüht, die Stadt barrierefrei zu gestalten. Dabei werden vor allem die Bedürfnisse von älteren Menschen, körperlich Behinderten oder zum Beispiel Familien mit einem Kinderwagen berücksichtigt.

In Bad Arolsen gibt es mehrere Seniorenheime und das Rehazentrum Bathildisheim, in dem vor allem junge Menschen mit körperlichen Behinderungen gefördert werden. Das Bathildisheim besteht aus vier Bereichen: Bathildisheimer Werkstätten, Berufsbildungswerk Nordhessen (BBW), Heilpädagogisches Wohnen und die Karl-Preising-Schule mit Internat und Fachdienst.

Schon allein deswegen, aber auch um Urlaubern und Kurgästen einen angenehmen und möglichst barrierefreien Aufenthalt in Bad Arolsen zu bieten, legt das junge Heilbad viel Wert auf den ständigen Abbau von Barrieren.

So wurden beispielsweise im Zuge der Stadtsanierung in der sehenswerten, barocken Schloßstraße die Bordsteine gesenkt. Das Freizeitbad Arobella wurde behindertengerecht gebaut und verfügt über eine Einstiegshilfe in die Wasserbecken. Der restaurierte Marstall, heute das Christian Daniel Rauch-Museum, kann bequem ebenerdig erreicht werden. Zusätzlich sind nun verschiedenste öffentliche Gebäude über Rampen zu erreichen. So können Rollstuhlfahrer unter anderem auch an den Konzerten der beliebten Arolser Barock-Festspiele teilnehmen. Egal, ob diese im Residenzschloss Bad Arolsen, im Festpielhaus Fürstliche Reitbahn, in der evangelischen Stadtkirche, im Bürgerhaus oder im C. D. Rauch-Museum stattfinden.

Projekte für Barrierefreiheit in Bad Arolsen und virtueller Barriereführer

Die Aktion Barrierefreies Leben in Bad Arolsen (BLiBA) hat bereits viele Projekte zur Förderung des Lebensstandards von körperlich eingeschränkten Menschen ins Leben gerufen.

Innerhalb des Projekts Barrierefreies Nordwaldeck wurde ein virtueller Barriereführer auf der Internetseite www.barrierefreies-nordwaldeck.de entwickelt. Dieser stellt Informationen zur Barrierefreiheit der Region Nordwaldeck für Menschen mit und ohne Behinderung zur Verfügung.

Die Aktion für “Barrierefreies Leben in Bad Arolsen” in Zusammenarbeit mit dem Magistrat der Stadt Bad Arolsen, setzt sich aktiv für die Förderung des Lebensstandards von körperlich und geistig eingeschränkten Menschen in Bad Arolsen ein.

Weitere Informationen über die Aktion `Barrierefreies Leben in Bad Arolsen´ und das Projekt `Barrierefreies Nordwaldeck´ erhalten Sie über diesen Link.

Behindertengerechte Unterkünfte in Bad Arolsen

Gerne ist Ihnen der Touristik-Service Bad Arolsen bei der Auswahl einer barrierefreien Unterkunft, Hotel oder Ferienwohnung, für Ihren Urlaub, Kurzaufenthalt oder ambulante Vorsorgemaßnahme behilflich. Sie können sich über die Übernachtungsmöglichkeiten entweder hier im Internet mit Hilfe des Online-Unterkunftsverzeichnis informieren,das Bad Arolser Gastgeberverzeichnis anfordern oder Sie erkundigen sich telefonisch im Touristik-Service Bad Arolsen, Tel. 05691 / 801-240.

Logo der Aktion Barrierefreies Leben in Bad Arolsen

| nach oben | drucken