Stadtportal Bad Arolsen

| zum Textanfang | zu den Hauptkategorien | zur den Unterkategorien

Hauptkategorien

Präventionsrat

Bild/Grafik: Präventionsrat Logo
 

Im Jahre 2000 erfolgte eine Änderung des Hessischen Gesetzes über die öffentliche Sicherheit und Ordnung (HSOG).

Der § 1 Abs. 6 Satz 2 wurde wie folgt gefasst: „Die Gefahrenabwehrbehörde und die Polizeibehörden sollen im Rahmen der Gefahrenabwehr gemeinsame Arbeitsgruppen (Kriminalpräventionsräte) bilden! Diese sollen auch Personen und Institutionen aus unterschiedlichen Bereichen und Aufgabenfeldern, die zur Kriminalprävention beitragen, aufnehmen“.

Daraufhin wurde im März 2001 der Präventionsrat der Stadt Bad Arolsen gegründet. Ab Oktober 2002 wurden sechs offene Arbeitsgruppen gebildet. Die derzeitige Struktur ist dem Schaubild zu entnehmen.

Anliegen des Präventionsrates sind u.a.:

  • Mehr Sicherheit für mehr Lebensqualität
  • Lokale Kriminalitätsursachen verringern
  • Friedvolles Zusammenleben in der Stadt fördern und „Wir-Gefühl“ stärken
  • Soziale Verantwortung vermitteln und Wertebewusstsein fördern
  • Sachverstand der Menschen in der Stadt nutzen
  • Sozialstruktur erhalten und ausbauen
  • Stadtressourcen zusammenführen und vernetzen

    Ziele der Präventionstage:

  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit für das Thema
  • Aktivitäten des Präventionsrates der Öffentlichkeit vorstellen
  • Bekanntheitsgrad des Präventionsrates erhöhen und weitere Personen für die Mitarbeit motivieren
  • Konkreten Problembereichen durch verschiedene Angebote begegnen
  • Herausstellen sinnvoller Freizeitbeschäftigung
  • Netzwerkbildung: Weiterentwicklung der Zusammenarbeit zwischen Schule, Jugendhilfe, Polizei usw.
 

Weitere Informationen über den Präventionsrat erhalten Sie bei der Stadtverwaltung Bad Arolsen, Große Allee 26, 34454 Bad Arolsen.

Ansprechpartner

Herr Mertens, Tel.: 05691/801-153, E-Mail: andreas.mertens@bad-arolsen.de
Herr Wohl, Tel.: 05691/801-164, E-Mail: dominik.wohl@bad-arolsen.de

| nach oben | drucken