Stadtportal Bad Arolsen

| zum Textanfang | zu den Hauptkategorien

Hauptkategorien

18. Haus Stieglitz

Baubeginn 1735. Wahrscheinlich erst 1767 nach neuen Plänen von Franz Friedrich Rothweil durch den Schutzjuden Hirsch Stieglitz fertiggestellt. Geburtshaus des Dichters Heinrich Stieglitz (1801 – 1849).

Beachtenswert ist im Mittelrisalit die restaurierte Haustür aus der Erbauungszeit und die Rocaille-Kartusche mit Hirsch und Stieglitz im Baum. An der Fernstraße Köln – Kassel gelegen, diente das Gebäude seit 1828 als Gasthaus “Römischer Kaiser” und wurde als das “erste Haus am Platze” bezeichnet. Seit Abschluss des Akzessionsvertrages mit Preußen von 1867 hatten hier die preußischen Landesdirektoren ihren Amtssitz bis 1929, zum Ende der Selbständigkeit des Landes.

| nach oben | drucken