Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Etwas melden

Twistesee und Wassersport

Steg am Twistesee

Vom Hochwasserschutz zum Naherholungsgebiet

Nachdem im Jahre 1965 Millionenschäden durch Hochwasser in den Bereichen der Twiste, Diemel und Weser eingetreten waren, wurde in Folge dessen am 12. September 1969 der Hessische Wasserverband Diemel gegründet. 

Als Hochwasserschutz wurde 1972 mit dem Bau der über 20 m hohen Twistetalsperre begonnen, bei deren Planung der Wasserverband auch den hohen Erholungswert einer solchen Wasserfläche berücksichtigt hat. 

So bietet der Twistesee nicht nur Schutz vor Überschwemmungen, sondern auch ein vielfältiges Angebot an Freizeitaktivitäten. 

Blick auf das Strandbad/Bootsverleih vom See aus

Sport und Freizeit am See

Zahlen und Fakten

Bauzeit: 1972 bis 1978/79
Baukosten: 37,5 Mio. DM
Länge des Stausees: 3 km
Breite des Stausees: 500 m
Staufläche: 121 ha
Wasserinhalt: 9,1 Mio. m³
Dauerstau-Inhalt: 4,7 Mio. m³
Staudamm, Kronenhöhe: 216,4 m ü. NN
Dauerstau-Wasserspiegel: 209,5 m ü. NN
Träger: Hessischer Wasserverband Diemel

Downloads

Übernachtung am See

Gastronomie am See

Bad Arolsen - Natürlich!

Anschrift

Stadt Bad Arolsen
- Der Magistrat -
Große Allee 26
34454 Bad Arolsen

Information

Besuchen Sie uns auch hier: 

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erklärungen zum Datenschutz auf dieser Webseite